Naturbauerngarten

naturbauerngarten_logo_hdr
    • Bauerngarten

      Renaturierung zum natürlichen Nutz- und Bauerngarten

      Ein Langzeitprojekt mit Erfahrungssammlung Schritt für Schritt

    • Steingarten

      Steingartenpflanzen für ein hartes Leben

      Robuste Steingartenpflanzen im Naturbauerngarten. Pflanzenvielfalt auf kargem, steinigem Boden.

    • Rosengarten

      Eigene Rosen und andere Rosengärten

      Die Königin des Gartens, die Rose, soll sich wohl fühlen und gedeihen, bis sie einen ganzen Rosengarten ihr Reich nennen darf.

    • Kräutergarten

      Heilkräuter, Küchenkräuter, Wild- und Gartenkräu

      Rund um die Welt der Kräuter. Allen voran Küchenkräuter und Heilkräuter, selbst gezogen im Garten oder wild gepflückt in Wald und Flur.

    • Obst und Gemüse

      Obst und Gemüse bedürfen regelmäßiger und intensiver Pflege. Der Naturbauerngarten setzt auf robuste Sorten.

    • Wohngarten

      Der Garten ist mein zu Hause. Der Wohngarten läßt die Grenze drinnen-draußen verschwinden.

    • Duftgarten

      Von Frühjahr bis Winter schwingt ein anderer Duft durch die Gartenluft. Seien es die Frühblüher oder das herbstliche Laub.

    • Staudengarten

      Der Staudengarten ist der prächtigste und dankbarste Teil des Gartens.

    • Am Wegesrand

      Kräuter- und Pflanzen denen man nicht nur im Garten, sondern auch am Wegesrand begegnet.

    • Zwiebelpflanzen

      Knollen- und Zwiebelpflanzen, Blumenzwiebeln

      Von Frühlingsblühern, Dahlien & Co. bis hin zu Herbstzeitlosen, Blumenzwiebelpflanzen begleiten das ganze Gartenjahr.

    Der Duft des neuen Jahres

    Frühlingsblütenduft

    Frühlingsblütenduft - das ist der Duft des neuen Jahres. Eine leichte Mandelnote, Honig, Apfel und eine frische, salzige Brise.

    Frühlingsblütenduft - das ist der Duft des neuen Jahres. Eine leichte Mandelnote, Honig, Apfel und eine frische, salzige Brise. Seit Tagen blühen die Bäume, die Obstbäume im Naturbauerngarten. Allen voran sind das jetzt Anfang April der Pfirsichbaum, der arme. Er wurde zurückgeschnitten. Aber er ist statthaft. Für seine Lokalisation kann er nichts. Wer konnte ahnen, dass der arme Pfirsichbaum im Sibirien Deutschlands überleben soll.


    Ich liebe die Blüten, die die Jahreszeiten vorgeben. Der späte März und der frühe April sind die duftreichsten Monate. Ich gehe durch die Wiese, ich streiche um das Haus, ich lausche der Bienen und der Hummeln Gesang und ich rieche den Frühling. Ja, ich sauge den Duft des Frühlings in mich auf.

    Ich werde melancholisch. Mit den Gerüschen die der Frühling meiner Nase anbietet, erinnere ich mich an meine Kindheit, an das Tollen auf der Wiese, das Bauen der Festungen am Hain, das Matschen im Schmelzwassers unseres Feldes.

    Ich will nicht weg.

    Und immer noch sind da Lektionen, die ich lernen muß. Das Wetter spielt Lotterie mit meinem Zeitplan. Drei Tage Wochenende sind zu wenig. Aber dieser Frühling bringt den Honig.

    Im Auge der Narzisse

    Gelbe Narzissen unter dem alten Kirschbaum

    Frühling 2017

    Vögelzwitschern und keine Zeit

    Das könnte Sie auch interessiereen:

    Der Garten erfindet sich neu

    Naturbauerngarten Update

    Der Garten bereitet sich auf die nächsten Jahre vor. Das bedeutet einige Arbeit. Seit Monaten arbeitet es im Hintergrund, um den Naturbauerngarten auch für die nächsten Jahre in größtem Glanz erleuchten lassen zu können.